Perfekt gepflegt bei Eis und Schnee

10. Februar 2012 | Von | Kategorie: Allgemein, Spezielles

Der Wintereinbruch hat ganz Deutschland erwischt und da ist es wichtig, immer richtig gewappnet zu sein. Vor allem bei der Hautpflege sollte man jetzt keine Ausnahmen machen, denn das kann für den gesamten Körper von Nachteil sein. Das Gesicht sollte immer mit ausreichender Wetterschutzcreme gepflegt werden, denn das verhindert trockene und rissige Haut bei den kalten Temperaturen. Was richtige Körperpflege bei diesen Temperaturen angeht, kann man einfach im Internet nachlesen, aber auch hilfreiche Tipps bieten Apotheken und Drogerien. So kann man sich bestens ausrüsten und wappnen, um auch bei den eisigen Temperaturen ohne Probleme draußen sein zu können. Nicht nur für draußen, sondern auch für erholsame Bäder zum Aufwärmen gibt es die einen oder anderen Tipps.

Rote Nasen sind unterwegs

Jetzt sieht man an jeder Ecke und in jeder Straße rote und verschnupfte Nasen. Das liegt an den kalten Temperaturen und bei allen läuft die Nase oder eine Erkältung kündigt sich an. Wie man sich am besten vor der Roten Nase schützen kann, zeigen folgende Tipps:

  • warme Kleidung;
  • Wetterschutz im Gesicht;
  • warme Füße und warme Hände;
  • ausreichende Pflege der Nase und
  • bei Beschwerden, Nasenspray nutzen oder inhalieren.

Die Kälte bestimmt unser Wohlbefinden, und wenn man sich nicht temperaturgemäß kleidet, dann kann es schnell zu einer Erkältung führen. Zudem sollte man auch Personen, die die Erkältung bereits erwischt hat, meiden oder den Hautkontakt meiden. So kann man sich ebenfalls vor einer roten Nase schützen und einer langen Erkältung aus dem Weg gehen. Die richtige Kleidung ist bei den Wintertemperaturen das A und O. Vor allem warme Füße und warme Hände verhindern, dass der Körper auskühlt und sich erkältet. Im Internet findet man außerdem zahlreiche Tipps, welche Winterkleidung sich am besten tragen lässt und welche Maßnahmen noch helfen können, um sicher der Erkältung aus dem Weg zu gehen. Eine Erkältung kann bei diesen Wetterbedingungen ein langer Prozess werden, und wenn man sich nicht ausreichend schützt, dann kann eine kleine Erkältung noch mehr Folgen mit sich ziehen. Schon bei einer roten Nase sollte man erste Vorkehrungen treffen und mit einer heißen Tasse Tee und viel Vitamin C ist die verschnupfte Nase schon nach einiger Zeit vergessen.

Körperpflege im Winter ein echtes Muss

Viele von uns lassen es sich bei einem schönen heißen Bad gut gehen und wärmen sich so nach einem langen Winterspaziergang wieder auf. Mit Entspannungsbad und warmen Ölen ist die Körperpflege bei diesen Temperaturen wichtig. Vor allem sollte man auch auf Wetterschutzcreme achten und das gilt gerade für die Kleinen unter uns. Wer mit seinem Kind im Schnee und auf dem Eis unterwegs ist, braucht eine gezielte Wetterschutzcreme für das Gesicht, aber auch die Hände sollten vor der eisigen Kälte geschützt werden, denn sonst wird die Haut schnell rissig und trocken. Auch für die Lippen sollte ausreichender Schutz gegeben sein, denn aufgerissene und trockene Lippen können schmerzhaft sein. In der Apotheke, aber auch in den Drogerien kann man ausgewählte Pflegeprodukte für die eisigen Temperaturen finden. Zudem bietet auch das Internet eine Reihe von Pflegetipps an. Vor allem Gesicht, Lippen und Hände sind die betroffenen Stellen, die bei diesen Temperaturen ausreichende Pflege brauchen. Um sich aber noch wohler zu fühlen, sind auch warme bis heiße Bäder mit Entspannungsölen ein Muss, denn das bringt den Körper wieder auf die richtige Temperatur und dient zudem auch zur Entspannung.

Wertvolle Pflegetipps aus dem Internet

Wie man sich am besten schützt und pflegt, kann man zum einen im Internet nachlesen und zum anderen bieten auch Apotheken und Drogerien ausreichend Informationen. Nachfolgend sind einige Pflegetipps aufgelistet, die hilfreich sein könnten:

  • ausreichende Gesichtscreme mit hohem Fettanteil, denn die hält die haut geschmeidig;
  • warme Bäder mit entspannenden Ölen oder Kräuterbäder;
  • ausreichender Schutz der Hände mit fettender Creme;
  • Schutz der Lippen mit Pomade oder fettender Creme;
  • sanfte Pflege der Nase gegen Rote Nasen und Entzündungen an der Nase und
  • warme Kleidung, die die empfindlichen Stellen ausreichend bedeckt.

Das ist nur ein kleiner Ausschnitt, wie man sich bestens bei den eisigen Temperaturen wappnet. Im Internet und in einigen Foren kann man noch mehr hilfreiche Tipps nachlesen, die einen perfekt durch den Winter und die frostigen Temperaturen bringen. Doch nicht nur Tipps, sondern auch hochwertige Produkte für die Pflege tragen dazu bei, dass man die kalten Temperaturen ohne Probleme übersteht. Produkte, wie hochwertige Wind- und Wettercreme, Pflegebad oder auch ausreichende Pflege für Körper und Seele findet man im Angebot der Apotheken und im Internet. Wer sich nun auch von den Pflegeserien speziell für den Winter überzeugen möchte, kann sich einen Einblick über das Internet verschaffen. Viele Apotheken und Drogerien haben ihre eigenen Webseiten, wo man sich eingehend über die Pflegeprodukte informieren kann. So wird man garantiert auch bei diesen Temperaturen optimal verwöhnt und man kann mit verschiedenen Pflegeserien die Seele baumeln lassen und sich verwöhnen. Ein einfacher Blick ins Internet oder in die Drogerie reicht aus, um sich langanhaltend vor Roter Nase und spröder Haut im Winter zu schützen.

Schreibe einen Kommentar