Gesundes Brot

Brot gehört in Deutschland zu den Grundnahrungsmitteln, doch ist Brot auch wirklich gesund?
In jedem Fall gilt Brot als einer der wichtigsten Energie- und Ballaststofflieferanten, allerdings auch nur, wenn es sich nicht um Weißbrot handelt. Brot enthält aber ebenso wertvolle Nährstoffe, die sich hauptsächlich in Vollkornbroten befinden.
Denn nach wie vor gilt dunkles und körniges Brot als die gesünderen Varianten von Brot.
Brote, die mit hellem Mehl gebacken werden, sind nicht so empfehlenswert, da es erwiesen ist, dass der Genuss von mit Weizenmehl gebackenen Broten schneller zu Herz-Kreislauferkrankungen führt. Was wohl darauf zurückzuführen ist, dass die Randschichten, die Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine beim Mahlen entfernt werden und was übrig bleibt, ist ein sehr stärkereicher Mehlkörper. Hier von sind nicht nur Weißbrote, sondern auch Brötchen betroffen, denn auch hier sind nur wenige Mineral-, Ballast- und Nährstoffe enthalten und so wird auch nur ein kurzzeitiges Sättigungsgefühl erfüllt.
Dennoch muss man nicht auf das Frühstücksbrötchen verzichten, sondern man sollte vielmehr auf die gesünderen Vollkornbrötchen zurückgreifen, denn sie sättigen schneller und lang anhaltender.
Gleiches trifft aber auch für das altbewährte Toastbrot zu, welches den Weg zum Bäcker ersparen soll. Auch hier sollte viel mehr zum Vollkorntoast aus einer biologischen Herstellung zurückgegriffen werden. Denn Vollkorntoast ist leicht, macht schneller satt und enthält wesentlich mehr Mineralstoffe und Vitamine, sodass der Start in den neuen Tag einfach ein Guter wird.

Weizenbrote werden wie der Name schon sagt aus reinem Weizenmehl hergestellt den anderen Zutaten zugegeben werden, diese Brote werden sehr schnell altbacken und besitzen wenig Vitamine und Mineralstoffe, deshalb sollte man Weizenbrote eher meiden, da sie nicht zu den gesunden Broten gehören.

Roggenbrote sind aus mindestens 51% Roggenmehl gebacken und verfügen über einen hervorragenden Mineralstoff- und Vitamingehalt somit gehören die Roggenbrote, welche sich länger lagern lassen zu den gesunden Broten.

Vollkornbrote können aus Weizen- und Roggenmehl gebacken werden, allerdings werden hierfür ungeschälte Getreidekörner einschließlich der Keimlinge verwendet. Deshalb haben auch diese Brotsorten viele Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe. Sie haben eine sättigende und verdauungsfördernde Wirkung und helfen bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels.

In Deutschland gibt es etwa 300 verschiedene Brotsorten und so fällt die Wahl, nach dem richtigen und besonders nach dem gesündesten Brot nicht wirklich leicht.
Erwiesen ist jedoch, dass Vollkornbrote wesentlich gesünder sind wie die herkömmlichen Weizenbrote. Vollkornbrote überzeugen vor allem durch einen hohen Anteil an Eiweiß, Antioxidantien und Vitaminen.
Besonders zu empfehlen ist hierbei das Dinkelvollkornbrot, denn dieses ist um ein vielfaches verträglicher und enthält auch sehr viele Ballaststoffe, die für eine gute Verdauung unerlässlich sind.

Doch ebenso zählt das Pumpernickel-Brot zu einer der gesündesten Brotsorten. Denn für die Herstellung von Pumpernickel wird nur geschrotetes Roggenvollkorn mit Wasser verarbeitet, somit gilt diese Brotsorte als besonders nährend und reguliert die Verdauung.

Wer kennt es nicht das klassische Mehrkornbrot, welches aus mindestens drei unterschiedlichen Getreidesorten hergestellt wird und somit auch als Vollkornvariante erhältlich ist.
Mehrkornbrote reihen sich in die Übersicht der gesunden Brotsorten ein, da sie sehr reich an Nährstoffen, Kalzium, Folsäure und Magnesium sind.

Als ein sehr Guter Vitamin E Lieferant erweist sich das Roggenvollkornbrot, denn das Vitamin E ist besonders gut wenn es um glänzendes, schönes Haar und kräftige Fingernägel geht, aber auch für einen guten Stoffwechsel ist Roggenvollkornbrot verantwortlich.

Kürbiskernvollkornbrot gehört ebenso zu einer der gesündesten Brotsorten, denn die im und auf dem Brot enthaltenen Kürbiskerne dienen der Senkung des Cholesterinspiegels und der Stärkung der Nieren. Das Kürbiskernvollkornbrot ist auch gleichzeitig reich an den Vitaminen B, C und E, an Provitamin A sowie ungesättigten Fettsäuren. Somit ist Kürbiskernvollkornbrot genau das richtige für den perfekten Start in einen neuen Tag.

Der Sauerteig ist die Grundlage für alle gesunden und herzhaften Brote, denn dieser wird ganz ohne Konservierungsstoffe und künstlichen Backmitteln zubereitet. Somit werden durch das reine Sauerteigbrot ein optimaler Geschmack und eine sehr gute Bekömmlichkeit garantiert. Das Sauerteigbrot bleibt im Gegensatz zum Hefebrot länger frisch und auch der Geschmack bleibt voll erhalten.

Schreibe einen Kommentar