Weight Watchers Diät

16. April 2009 | Von | Kategorie: Diäten

Weight Wachters-Diät

Es gibt sicherlich genug Übergewichtige, denen es alleine unmöglich ist, ihr Gewicht zu reduzieren, die sich immer wieder sagen: „Ach, wenn ich doch jemanden kennen würde, mit dem ich das Abnehmen gemeinsam angehen könnte, dann wäre alles viel leichter.“

Dafür gibt es seit über 35 Jahren die Weight Wachters.

Konzept: in der Gruppe gesund, dauerhaft und mit Genuss abnehmen – wissenschaftlich fundiert!

Weight Wachters achten also nicht nur auf die richtige Ernährung, sondern trainieren gesunde Gewohnheiten mit viel Bewegung an. Außerdem unterstützen sich Weight Wachters gegenseitig.

Die Mitglieder der Weight Wachters, es sind in Deutschland über 100.000 ihrer Zahl, treffen sich einmal in der Woche für 45 Minuten. Sie werden von Coaches geführt, die meist selbst durch das Konzept der Weight Wachters abgenommen haben. Achtung:

Die Coaches sind also nicht unbedingt geprüfte Ernährungsberater! Daher genau nachfragen

Weight Watchers-Treffen gibt es in ganz Deutschland, ganz sicher auch bei Ihnen vor der Tür, sogar in unserem kleinen Städtchen! Dort findet das Treffen immer mittwochs statt, und zwar morgens bzw. vormittags um 10 Uhr. Das ist für uns Berufstätige schonmal nix. Es sei denn, unser Chef ist derart an unserer Gewichtsreduktion interessiert, dass er uns zu dieser Uhrzeit freiwillig frei gibt.

Moment mal, wo ist eigentlich unser Admin immer mittwochs um zehn??

Kommen wir nun zum Essen: Kein Verzicht, es gibt 18 Punkte, mit denen kann man bei den Weight Watchers die Speisekarte rauf und runter essen, bis man satt ist… Also, das bedeutet im Klartext: Eine Doppelgemüse-Lasagne hat z. B. satte 7 Punkte! Als ausgemachte Schleckermäulchen vermissen wir dabei allerdings eine kleine Sättigungsbeilage. Es müssen nicht unbedingt Pommes sein, es geht auch Reis, und der fehlt hierbei. Da bietet sich ja dieser leckere Milchreis mit Beeren an (4,5 Punkte), den die Weight Watchers hier anpreisen. Naja, was hab ich denn anderes erwartet: Wurstsemmel is nich!

Weight Wachters zaubert Ihnen über eintausend Rezepte mit über 34.000 Lebensmittel aus der Trickkiste!

Und was kostet der Spaß?

Eine Monatsrate kostet üblicherweise 14,95 EUR plus 29,95 EUR einmalige Abo-Gebühr. Das macht sage und schreibe 44,90 EUR, wenn Sie nur einen einzigen Monat bei der Stange halten.

Da kommen wir doch wesentlich besser, wenn wir gleich für drei Monate buchen und dabei das vorteilhafte Einstiegsangebot nutzen: Da bezahlen wir nämlich statt 74,80 EUR (3 x 14,95 EUR Monatsrate plus 29,95 EUR Abo-Gebühr) nur 59,95 EUR, weil wir beim vorteilhaften Einstiegsangebot einen Monat verrechnet bekommen. Das kostet im ersten Jahr 59,95 plus acht weitere Monatsraten zu je 14,95 EUR summa summarum 179,55 EUR.

(Wer Rechenfehler entdeckt, darf diese gern behalten!)

Fazit: Teurer Spaß! An den morgendlichen Treffen – selbst einmal pro Woche – kann eh‘ nicht jeder teilnehmen. Die monatlichen Raten sind für Großverdiener sicher ein Klacks, muss man also nicht zum Thema machen. Die empfohlenen Rezepte jedoch sind zeitaufwändig zuzubereiten und sie sind in der Anschaffung aller erforderlichen Zutaten teuer.-

Dennoch: Wer gerne mit anderen etwas unternimmt, einschließlich Wiegezeremonie zur Begrüßung, vormittags Rezepte und nette Ratschläge zur Gewichtsreduktion austauscht bzw. entgegennimmt, gemeinschaftliches Gurkenschnippeln und Kalorienzählen gegen kleine Monatsgebühr, für den ist das was!

abnehmen im frühling

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] Weight Watchers Diät […]

Schreibe einen Kommentar