Die Detox-Diät

Mitunter werden Thesen aufgestellt, in denen gewisse Chemikalien und Giftstoffe bzw. Umweltgifte dazu führen, dass der Körper nicht mehr allein dazu in der Lage ist, ein bestehendes Übergewicht zu beseitigen. Diese Stoffe führen nicht nur dazu, dass sie unseren Körper allgemein vergiften, sondern sie berauben unseren Körper auch der Fähigkeit, sich selbst um die Regulierung des Gewichts zu kümmern. Die Folge ist Übergewicht, das immer mehr Menschen betrifft. Eine 28-tägige Kur, die Detox-Diät soll helfen, diese Giftstoffe aus dem Körper zu leiten, um ihm seine ursprünglichen Fähigkeiten der Gewichtsregulierung in Eigenregie wieder zurück zu geben. Der Körper soll mit der Detox-Diät wieder voll in Gang kommen und selbständig arbeiten.
Mit der Detox-Diät sollen solche Zeiten, in denen Körper und Geist auf Grund der Überbeanspruchung durch diese Giftstoffe müde und träge geworden sind, der Vergangenheit angehören. Um eine Entgiftung des Körpers zu erreichen, sollten die Personen während der Anwendung auf Lebensmittel zurückgreifen, die eine entgiftende Wirkung unterstützen. Dazu gehören Milchfrischprodukte ebenso wie frisches Obst und Gemüse. Beim Gemüse sind es besonders die verschiedenen Kohlsorten, die für den gewünschten Effekt sorgen. Vor den Hauptmahlzeiten soll ein kleines Glas mit Dinkula (Brottrunk) und stillem Wasser getrunken werden. Im Allgemeine gilt es in der Zeit, die Nahrungsaufnahme zugunsten der Detox-Diät zu reduzieren.

Schreibe einen Kommentar