Die besten Tipps für die Bikinifigur

16. April 2014 | Von | Kategorie: Diäten

Der Sommer naht und mit ihm wieder viele schöne und heiße Sonnentage. Kein Wunder, dass „Frau“ sich nach der perfekten Bikini-Figur sehnt, um im Schwimmbad so richtig zu glänzen. Und auch die Männer unter uns wünschen sich einen trainierten Körper für die Tage im Schwimmbad oder am Strand. Wer auf seine Ernährung achtet und ein strammes Sportprogramm absolviert, kann sich schon bald über den perfekten Körper freuen.

Die richtige Ernährung ist das A und O

Verbannen Sie Süßigkeiten völlig von Ihrem Speiseplan und halten Sie zwischen den Mahlzeiten eine Pause von rund fünf Stunden ein. So können Sie sicher sein, dass ihr Stoffwechsel auf Hochtouren arbeitet und die Fettverbrennung aktiviert ist.

Für die perfekte Bikinifigur sollten Sie bei Ihrer Ernährung zudem eine erhöhte Aufnahme von Proteinen einplanen. Muskeln und Gewebe gewinnen aus Eiweiß lebensnotwendige Amino-Säuren und holen sich benötigte Energie lieber aus den Fettreserven, statt an die Muskelmasse zu gehen.

Von Fast Food sollten Sie lieber die Finger weg lassen. Die ungesunde Nahrung hält Sie nicht lange satt und versorgt Ihren Körper nicht mit den notwendigen Vitaminen und Nährstoffen.
Trinken ist sehr wichtig! Wer viel trinkt nimmt laut einer Studie auch mehr ab. Nicht nur sättigt Wasser, es hilft auch den Körper fit und vital zu halten. Rund drei Liter sollten jeden Tag in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee getrunken werden. Säfte oder zuckerhaltige Limonade sind streng verboten! Achten Sie auch auf ausreichend Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren.

Mit Sport den Weg zur Bikini-Figur ebnen

Um die perfekte Bikini-Figur zu bekommen, geht der Weg an schweißtreibenden Sporteinheiten leider nicht vorbei. Wählen Sie eine Ausdauersportart, die Ihnen Spaß macht, und kombinieren Sie diese mit regelmäßigen Kraftübungen. Gut geeignet sind beispielsweise Schwimmen, Joggen oder Inliner-Fahren. Wer nur wenig Zeit hat, kann sein Ausdauertraining direkt mit einigen Krafteinheiten kombinieren. Entdecken Sie beispielsweise beim Joggen eine leere Bank, so machen Sie doch direkt ein paar Liegestütze oder Sit-ups. So sparen Sie die Kosten für das Fitnessstudio und Ihr Training lässt sich so abwechslungsreicher gestalten.
Das richtige Zusammenspiel aus Ausdauersport und Kraftsport sorgt dafür, dass Ihr Körper nicht nur dünner, sondern auch straffer wird.

Schonen Sie Ihren Körper mit der richtigen Ausrüstung

Sport sollte Spaß machen! Damit dies so bleibt, ist es wichtig, dass der Körper von der Anstrengung profitiert, statt sich durch diese Verletzungen zuzufügen. Professionelle Sportkleidung ist daher oberstes Gebot! Nutzen Sie zum Joggen passende Laufschuhe, die Sie im gut geführten Fachhandel oder in einem Onlineshop für Sportartikel erwerben können. Tragen Sie stets atmungsaktive Kleidung, um den Körper nicht unnötig zu überhitzen. Bereiten Ihnen Gelenke Probleme, stützen Sie diese mit fixierenden Bandagen. Ihr Körper wird es Ihnen mit einer perfekten Figur für den Strand oder das heimische Schwimmbad danken.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar