Welche Nachteile hat es, zu dünn zu sein?

2. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Allgemein

Auf Grund der vielen Mager-Models möchten immer mehr „normale“ Mädchen abnehmen, um einen perfekten Körper zu bekommen. Das dies häufig nicht mehr schön ist und die meisten Männer ohnehin auf Frauen mit Rundungen stehen, spielt für diese Mädchen und Frauen oft keine Rolle. Neben vielen Frauen leiden im Übrigen auch zahlreiche Männer unter dem Drang, zu schlank sein zu wollen.

Doch auch Untergewicht kann viele Nachteile haben, die wahrscheinlich die Wenigsten kennen und wahrhaben möchten. Klar, bekommen Untergewichtige Menschen jederzeit passende Kleidung – bei Übergewichtigen ist dies meist nicht der Fall – aber, ob sie in dieser Kleidung eigentlich noch gut aussehen ist fraglich.

Weiterhin bringt auch Untergewicht gesundheitliche Probleme mit sich, mit denen nicht zu Spaßen ist, nicht umsonst gibt es schließlich ungefähre Gewichtsangaben, die jeder Mensch einhalten sollte, um gesund und munter voran zu kommen.

Menschen mit Untergewicht bekommen häufig Probleme mit dem Knochenbau. Weiterhin wachsen ab einem zu starken Gewichtsabfall am Körper sehr viele Haare. Dies ist von der Natur so eingerichtet, um zu vermeiden, dass der betroffene Mensch erfriert. Von einem schönen Anblick kann hierbei nicht gesprochen werden.

Zudem führt der Drang, immer mehr abzunehmen, häufig zu seelischen Erkrankungen, die zum großen Teil in sehr starken Depressionen enden. Die betroffenen Frauen und auch Männer haben es sich zum Ziel gesetzt, immer noch weiter abnehmen zu müssen. Welcher Druck dahinter steckt, wenn dieses Vorhaben nicht funktioniert, vermag wohl niemand wissen zu wollen.

Durchaus lässt sich hieran erkennen, dass Untergewicht für Körper und Seele und vor allem für die Gesundheit, nicht minder schlimm ist als zu viel Fett auf den Rippen zu haben. Bei Betroffenen, die jedoch einem krankhaften Mager-Wahn unterliegen, stellen sich die psychischen Probleme häufig als viel schlimmer heraus.

Ein gesundes Gewicht sollte demnach das Ziel eines jeden Menschen sein – nicht zu dünn und nicht zu dick – genau richtig also, um gesund und munter zu leben.

Schreibe einen Kommentar