Vorteile und Nachteile der Trennkost Diät

3. September 2010 | Von | Kategorie: Allgemein, Diäten

Die Trennkost-Diät blickt schon auf eine sehr lange Geschichte zurück, denn sie begann im Jahre 1907 in Amerika, wo sie von Dr. Howard Hay ins Leben gerufen wurde.
Hay war selbst schwer nierenkrank und suchte, nachdem ihn seine behandelnden Ärzte nicht mehr helfen konnten, nach einer Methode, durch welche er sich selbst heilen konnte. So studierte er intensiv die Naturheilkunde und seine Ernährungsgewohnheiten. Dr. Hay fand heraus das der menschliche Körper zu zwanzig Prozent aus saueren und zu 80 Prozent aus basischen Elementen besteht. Er folgerte daraus, das es am günstigsten ist auch die täglichen Mahlzeiten entsprechend zusammenzustellen.
Er begann damit seine Ernährung nach diesen Grundlagen umzustellen mit dem Ergebnis, das er fortan leistungsfähiger und vitaler war als je zuvor.
Die Trennkost-Diät ist die intelligente Lösung für alle, denen an einen aktiven und gesunden Lebensstil gelegen ist.
Mit einer Trennkost-Diät können sehr schnell überflüssige Pfunde verloren werden und man kann sich ohne einen Jojo-Effekt und ständigen Kalorien zählen rundum wohlfühlen.
Bei der Trennkost kommt es besonders auf die richtige Kombination der Lebensmittel an.
Der Wunschtraum, fit, schlanker und voller Energie zu sein ist dank der Trennkost-Diät längst Realität. Die Trennkost gehört nicht zu den zahllosen Wunderdiäten, welche viel Versprechen und nur wenig halten.
Die Trennkost ist im Grunde genommen nichts anderes als eine vollwertige Ernährungsweise, welche in dieser Form immer mehr Wissenschaftlern und Ärzten gefordert wird.
Bei einer Trennkost-Diät sind es besonders Obst, Gemüse und Salate, welchen einen großen Teil der Nahrung ausmachen. Als Beilage kommen bei einer Trennkost insbesondere Fleisch und Getreideprodukte infrage.
Besonders wichtig bei einer Trennkost-Diät sind frische und naturbelassene Lebensmittel.
Bei der Trennkost wird hauptsächlich darauf geachtet das weniger wertvolle Nahrungsmittel, durch vollwertige und somit wertvollere ersetzt werden.
Zusätzlich werden bei einer Trennkost, alle Lebensmittel so kombiniert sowie auch voneinander getrennt, das die Verdauung reibungslos funktionieren kann und der Organismus nicht belastet wird.
Was sich in der Theorie etwas verwirrend anhört, sieht in der Praxis so aus, das Lebensmittel mit Eiweiß und Lebensmittel mit Kohlenhydraten getrennt aufgenommen werden.
Der Grund hierfür ist der das die Verdauung von Kohlenhydraten eine basische Grundlage erfordern und Eisweiße hingegen ein stark saures Milieu benötigen.
Aus diesem Grund sollten bei einer Trennkost-Diät diese beiden Stoffe nicht gleichzeitig vom Körper verarbeitet werden.
Eine strikte Trennung von Eiweißen und Kohlenhydraten ist jedoch nicht hundertprozentig möglich, da die meisten Lebensmittel beides enthalten, hierbei ist nur die Menge unterschiedlich.
Daher besteht das Prinzip einer Trennkost darin Lebensmittel mit einem überwiegenden Anteil an Kohlenhydraten und Eiweißen getrennt voneinander zu verzehren.
Neben den Lebensmitteln, die zur Eiweiß- und Kohlenhydratgruppe zählen, gibt es noch eine dritte Gruppe, diese Nahrungsmittel wirken neutral, da sie weder über viel Eiweiß und viel Kohlenhydraten verfügen.
Die Vorteile einer Trennkost-Diät sind darin zu sehen das es durch einen schnelleren Durchlauf der Nahrungsmittel im Verdauungstrakt, es im Organismus zu keinem Gärungs- und Fäulnisprozess
kommt und so auch eine Übersäuerung des Organismus verringert wird.
Diese Trennkost-Diät ist gesund und auch für Personen mit Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes zu empfehlen.
Das Gewicht reduziert sich bei einer Trennkost allmählich und diese Diät zeigt sich als sehr stabil, wendet man sie über einen längeren Zeitraum an. Mit der Diät muss man keine Kalorien zählen und man kann sie somit auch leicht im Alltag umsetzen.
Bei einer Trennkost-Diät wird der Fleisch-Stärke und Fettkonsum gesenkt, die Nahrungsmittel, welche bei dieser Diät eingesetzt werden können, sind sehr bekömmlich und auch abwechslungsreich. Bei dieser ausgewogenen Ernährung ermüdet man nicht so schnell und auch verschiedenen Krankheiten wird vorgebeugt und bestimmte Heilungsprozesse können durch eine Trennkost-Diät begünstigt werden.
Aber die Trennkost-Diät birgt auch unwesentliche Nachteile, wie zum Beispiel die Tatsache das bei dieser Diät eine gewisse Willensstärke vorausgesetzt werden muss, denn ohne diese wird auch die Trennkost-Diät keinen Erfolg zeigen.
Für eine Trennkost muss man seine Ernährung grundlegend umstellen und ein Essen auf die Schnelle ist dabei nicht mehr möglich.
Aber auch das anfängliche Hungergefühl, über welches der Körper vermutlich leidet, kann zum Problem werden, diese Diät auf eine längere Zeit durchzuführen.
Die Diät ist durch das sie etwas schwer vorzubereiten ist für berufstätige Personen nur schwer durchführbar.
Aber hat man erst einmal die Umstellungsphase überwunden, wird man schnell feststellen, dass die Trennkost-Diät eine gesunde Ernährung ist.

Schreibe einen Kommentar