Vollkornbrot als Baustein der gesunden Ernaehrung

12. März 2010 | Von | Kategorie: Allgemein, Produktinformationen

Vollkornbrot und Vollkornprodukte sind eine wichtige Nährstoffquelle und bieten uns schützende pflanzliche Substanzen, welche in unserer sonstigen Ernährung nur in geringen Mengen vorkommen.
Die wichtigsten Getreidesorten sind Weizen, Reis, Mais, Roggen, Hafer, und Gerste. Die Getreidekornstruktur besteht aus drei Teilen: dem inneren, stärkehaltigen Endosperm, dem Keim und der Kleie, welche die schützende äußere Schicht um das Samenkorn bildet.

Randschichten und der Keimling werden bei der Herstellung von herkömmlichem weißen Mehl abgetrennt und nur der Mehlkörper verwendet. Damit gehen sämtliche Vitamine und Mineralstoffe verloren und es bleiben nur noch leere Kohlenhydrate übrig.
Durch den im ganzen Korn enthaltenen wesentlich höheren Gehalt an Nahrungsfasern, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen hat Vollkornbrot bedeutende gesundheitliche Vorteile.

Der hohe Anteil an Ballaststoffen sorgt für eine geringere Beeinflussung des Blutzuckerspiegels. Daher sind Vollkornprodukte bei Diabetes mellitus enorm wichtig. Außerdem führen sie zu einer längeren Sättigung, was uns beim schlank werden und bleiben hilft.
Vollkornprodukte gehören zu den Schutzfaktoren für Dickdarmkrebs, da sie eine geringere Durchgangszeit durch den Darm haben.
Weiterhin enthält Vollkorn lebenswichtige Vitamine, nämlich Vitamin E, B1, B2, Niacin, B6, Pantothensäure und Folsäure.
Vitamin B ist wichtig für Haut, Haare und Nerven, Vitamin E unterstützt Herz Blutgefäße.
Folsäure ist mitverantwortlich bei der Zellreifung, -differenzierung und -teilung, insbesondere die der roten und weißen Blutkörperchen und der Schleimhautzelle und hilft deshalb Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems vor.
Da im Vollkornbrot das ganze Korn verarbeitet wird, sind auch mehr Mineralstoffe, vor allem Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Mangan, sowie mehr Eiweiß und lebenswichtige Fette enthalten.

Beim Kauf von Vollkornbrot und -brötchen ist darauf zu achten, dass auch wirklich Vollkornmehl enthalten ist. Der Begriff Mehrkorn… sagt nichts über das Mehl aus. Hier müssen nur mehrere Körner enthalten sein, sonst kann aber herkömmliches weißes Mehl verwendet werden. Auch die Farbe der Backwaren sagt nichts über das Mehl aus. Dunkles Brot heißt nicht automatisch Vollkornbrot. Sehr dunklen Broten wird meist eine hohe Menge an Malz zugesetzt, was wiederum einer gesunden Ernährung im Wege steht, da Malz Zucker ist.
Deshalb, sollte Brot nur beim Bäcker des Vertrauens gekauft werden.

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Man muss echt gut darauf achten, wo und was man kauft. Das Wort „Mehrkorn“ klingt sehr gut, kann aber täuschen. Sovie die Farbe des Gebäcks kann uns zu falschen Schlussfolgerungen führen!

Schreibe einen Kommentar