Gut durch den Winter

Nachdem nunmehr auch der Winter bei uns Einzug hält ist es wichtig seinen Körper nicht nur von innen, durch einen ausgewogene Ernährung, zu pflegen, sonder auch von aussen. Denn was nützt der beste innere Zustand eines Menschen wenn er von aussen ungepflegt und schmuddelig wirkt. Mit ein bischen System ist es eigentlich sehr einfach gepflegt durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Und wer sich von aussen gut anssieht, wird auch von anderen Menschen als angenehmer wahrgenommen. Das steigert zudem das geistige Wohlbefinden. Daran erkennt man wieder einmal dass Körper und Geist zusammen gehören und beides gepflegt werden sollte. Hier nun ein paar kleine und einfache Regeln um diese zu erreichen, bzw. zu erhalten.

Nach dem Aufstehen

Nach der morgendlichen Dusche braucht der Körper, hier unterscheiden sich der männliche und der weibliche Körper ein bischen, eine zusätzliche Portion Feuchtigkeit. Der Bereich um das Dekollete sollte dabei besonders beachtet werden. Denn dort ist die Haus sehr dünn und hat daher nur wenige Talgdrüsen. Eine hochwertige Lotion oder Creme schafft hier Abhilfe.
Wenn man Kleidung aus Wolle trägt neigt die Haut an den Oberarmen schnell zur Schuppung oder zur Irritation. Auch das kann mit einer guten Körperlotion verhindert oder behoben werden.
Bei den Beinen ist besonders auf die Schienbeine zu achten. Denn auch dort ist die Haut sehr dünn.

Tagsüber

Bevor es dann in die Kälte hinausgeht sollte man einen Lippenpflegestift auftragen und bei sehr kaltem Wetter nochmals die empfindlichen Partien im Gesicht schützen. Oft wird die Wintersonne unterschätzt und man kommt nach einem sonnigen Wintertag mit einem Sonnenbrand nach hause. Daher kann hier auch, je nach Wetterlage, eine pflegende Creme mit Lichtschutzfaktor eingesetzt werden.
Da die Hände meistens in Handschuhen stecken und dadurch nicht genug Luft bekommen oder sich selber zuschwitzen müssen sie besonders gut behandelt werden. Einmal am Tag eine Handpflege mit einer sanften Massagen. Das gilt grade für viele Männer die Ihre Hände oftmals vernachlässigen. Danach die Hände und auch die Nagelbetten eincremen. Wer starke Probleme mit trockenen Händen hat der kann sich die Hände stark eincremen und einfach mal ein paar Stunden Wollhandschuhe drüberziehen. Das wirkt wunder. ( Es funktioniert auch bei trockenen Füssen und Fusssohlen )
Für das innere Wohlbefinden sollten viele Vitamine und Flüssigkeit zugeführt werden. Hier ist ein heisser Ingvertee immer die erste Wahl.

Nachmittags

Nach dem Essen im Büro oder zu Hause einfach mal die Zigarette weglassen und anstelle dessen einen kleinen Spaziergang machen. Das wirkt wunder. Oder gar drüber nachdenken ganz mit dem Rauchen aufzuhören. Denn Rauchen schädigt die Durchblutung. Und wenig oder schlecht durchblutete Körperstellen sind viel kälteempfindlicher !

Abends

Entspannen sie sich mal eine Viertelstunde ohne den geliebten Fernseher. Einfach auf dem Sofa lang machen und über den vergangenen Tag nachdenken. Sie werden sehen das dies der Seele und dem Körper gut tut.
Vor dem Schlafen gehen allen Schmuck ablegen und evtl. die Füsse, es wurde weiter oben schon erwähnt, mal eincremen und ihnen was Gutes tun. Denn die Füsse haben uns durch den ganzen Tag getragen. Eventuell nach dem Abschminken noch eine leichte Nachtcreme auflegen und die entspannende Nacht kann kommen.

Kommen Sie gut durch den Winter

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Hallo, warum wird mein kommentar in einem der anderen Beiträge nicht freigegeben?

  2. @zettin
    das kann schonmal ein bischen dauern ! Das wird alles auf Spam, Beleidigungen, etc manuell geprüft !! Bischen Geduld muss schon sein !

    Admin

Schreibe einen Kommentar