Gesund abnehmen mit Kartoffeln: so geht’s

Noch immer glauben viele, dass Kartoffeln dick machen. Ernährungswissenschaftler bestreiten das. Nach ihrer Ansicht sind es die fetten Soßen, die gern zu Kartoffeln gereicht werden oder die Zubereitung mit viel Fett, die für überflüssige Pfunde sorgen. Die Experten gehen sogar davon aus, dass man mit ihrer Hilfe sogar erfolgreich abnehmen kann.

Es müssen nicht immer Salzkartoffeln sein

Für unsere Großeltern war es selbstverständlich, dass fast jeden Tag Kartoffeln aufgetischt wurden. Meist wurden sie als Salzkartoffeln zubereitet, was auf Dauer ziemlich langweilig sein kann. Vielleicht hat diese Einfallslosigkeit dazu beigetragen, dass die braune Knolle nicht mehr von jedem geschätzt wurde. Glücklicherweise besinnen sich immer mehr Gesundheitsbewusste auf das traditionelle Nahrungsmittel. Aus Sicht der Ernährungsexperten ist das sehr zu begrüßen, denn der Gehalt an wertvollen Mineral- und Nährstoffen ist so groß, dass niemand auf den Verzehr der schmackhaften Knollen verzichten sollte. Damit sie nicht dick machen, sollten sie aber nur ausnahmsweise zu Bratkartoffeln, Pommes frites oder Chips verarbeitet werden. Als Pellkartoffeln gekocht, bleiben die wertvollen Vitamine am besten erhalten. In Kochbüchern oder in Online-Datenbanken finden Sie leckere Rezepte, wie Sie die tolle Knolle in vielen schmackhaften Variationen zubereiten können.

In den unscheinbaren Knollen steckt pure Lebenskraft

Der Kaloriengehalt von Kartoffeln ist mit 70 kcal pro 100 g vergleichsweise niedrig. Kartoffeln sättigen wegen ihres hohen Stärkeanteils sehr gut. Bemerkenswert ist aber vor allen Dingen der hohe Eiweißgehalt. Das Protein der Kartoffel ist biologisch sehr hochwertig; das heißt, es kann weitgehend in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden. Darum und wegen der vielen Mineralstoffe und Ballaststoffe eignet sich die Kartoffel sogar als Basis einer Diät. Wer über einen längeren Zeitraum bevorzugt Kartoffeln zu sich nimmt, braucht keine Mangelerscheinungen wie bei anderen Diäten zu befürchten. Allerdings sollten Sie die Kartoffeln dann mit magerem Quark, Joghurt und viel Gemüse kombinieren.

Kartoffeln? Ja, bitte!

Ob es tatsächlich eine Kartoffeldiät sein muss, ist Ansichtssache. Dass die Kartoffel, ein preiswertes, wertvolles Nahrungsmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen ist, welches sich vielseitig zu schmackhaften Gerichten verarbeiten lässt, erkennen glücklicherweise immer mehr Menschen aufs Neue, bleiben schlank und tun ihrer Gesundheit viel Gutes.

Tags:

Schreibe einen Kommentar