Fettverbrennung durch richtige Ernährung

Wichtig für eine richtige Fettverbrennung ist zum einen eine gesund Ernährung und zum anderen viel Bewegung.
Ein Verringern der Nahrungsmenge reicht nicht aus, dies führt höchstens dazu, dass die Leistungsfähigkeit und die Konzentration nachlässt. Man wird launisch und missmutig, weil der Stoffwechsel auf Sparflamme schaltet.
So ist es nur die Muskelmasse und das Wasser, welche die ersten Erfolge beim Abnehmen verzeichnen, Fettdepots werden so noch nicht zu Leibe gerückt.
Sehr schnell verfällt man so wieder in die alten Essgewohnheiten, da der Körper aber bereits auf Sparflamme eingestellt ist, werden erneut Depotfette angelegt.
Deshalb ist die beste Art der Fettverbrennung nicht nur die richtige und gesunde Ernährung, sondern auch viel Bewegung.

Möchte man seine Muskelmasse besser zur Geltung kommen lassen, so sollte das Fett reduziert werden, um somit die Muskeln freizulegen. Jedoch ist es meist so, dass mit dem Fettabbau auch immer ein ungewollter Muskelabbau verbunden ist.
Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, bei einer Fettverbrennung die Muskeln vor diesem ungewollten Muskelabbau zu schützen, erreicht werden kann das durch Eiweiße.

Die Fettverbrennung wird grundsätzlich durch die Energiezufuhr geregelt. Der Körper fängt erst dann an Fettreserven abzubauen, wenn ihm nicht mehr genügend Energie zugeführt wird, denn aus diesen Fettreserven wird dann wieder Energie gewonnen.
Beeinflusst werden kann die Fettverbrennung, wenn die Kohlenhydrate reduziert werden.
In der Praxis lässt es sich leider nicht immer so konsequent durchführen, dass man die Kohlenhydrate täglich neu berechnet, zumal dieses auf Dauer auch frustrierend ist, deshalb empfiehlt sich, in diesem Fall einen Mittelweg zu finden.

Am Sinnvollsten ist es deshalb, eine Mahlzeit am Tag, die ansonsten kohlenhydratreich war, gegen eine eiweißreiche Mahlzeit einzutauschen.
Am besten hierfür eignet sich die Mahlzeit am Abend, hier kann auf die Kohlenhydrate verzichtet und mit Eiweiß ersetzt werden. Hierbei wird die Energielieferung reduziert und der Körper kann das Fett kontinuierlich zur Energiegewinnung verbrennen.

Durch die vermehrte Aufnahme an Eiweiß und die Verringerung der Kohlenhydrate sucht sich der Körper andere Energiequellen. Er beginnt damit Fett abzubauen, indem er es in Kohlenhydrate umwandelt.

Fett ist auch nur dann zu vermeiden oder in geringen Mengen zu konsumieren, wenn es sich hierbei um keine mehrfach gesättigte Fettsäure handelt.
Denn gerade Lebensmittel mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren führen nicht selten zu Übergewicht.
Des Weiteren sollte auf den Konsum von sehr zuckerhaltigen Lebensmitteln geachtet werden, da es so zu einer erhöhten Insulinausschüttung kommen kann, den Blutzuckerspiegel erhöht und sich somit auch negativ auf die Fettverbrennung auswirkt.

Abschließend ist zu sagen, dass die Fettverbrennung nur mit einer richtigen, gesunden und ausgewogenen Ernährung zu erreichen ist.
Daher sollte sie ausgewogen an Eiweiß, Fett, Kohlenhydraten und Vitaminen sein. Der Schlüssel zum Erfolg ist leicht zu erklären, Kohlenhydrate sind wichtig für eine gute Verdauung. Eiweiß stärkt und kräftigt die Muskeln, mit Vitaminen wird die Gesundheit erhalten und Fett sollte möglichst vermieden werden.
Eine Ernährungsumstellung ist daher für eine ausreichende Fettverbrennung zwingend erforderlich.
Wenn man eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst sowie der ausreichenden Bewegung kombiniert wird man auch Erfolg bei der Fettverbrennung erzielen.
Denn mit einem richtigen Ernährungsplan ist es gar nicht so schwer, ohne Übergewicht durchs Leben zu gehen.

Schreibe einen Kommentar