Ernährung und gute Zähne

Besonders wichtig um sich ein schönes Lächeln zu erhalten sind schöne Zähne.
Um diese zu behalten oder zu erhalten ist es besonders wichtig, sich richtig und sinnvoll zu ernähren. Dabei spielt eine ausgewogene und gesunde Ernährung keine unwesentliche Rolle. Eine gesunde Ernährung trägt wesentlich zum Zahnaufbau und der Zahnhärtung bei und beugt der Kariesentstehung vor. Besonders wichtig hierbei ist ein Kräftiges und Gesundes kauen, denn das unterstützt zusätzlich eine Selbstreinigung der Zähne. Aber auch eine Reduktion der Süßigkeiten sowie der Zeitpunkt, an welchen diese verzehrt werden, kann wesentlich zur Erhaltung guter Zähne beitragen. Nur wer sich gesund ernährt wird dem Erhalt seiner Zähne auf lange Sicht garantieren können. So ist erwiesen, dass unsere Essgewohnheiten maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit der Zähne nehmen. Jedoch ersetzt eine gesunde Ernährung nicht allein die Zahnpflege, denn diese ist auch um gesunde Zähne zu erhalten unabdingbar.

Natürlich muss man der Zahngesundheit wegen wissen, was es heißt, sich richtig zu ernähren. Im Allgemeinen sind um sich gesunde Zähne zu erhalten eine Vielzahl wichtiger Nährstoffe notwendig. Die wichtigsten Nährstoffe hierfür sind die Vitamine A, C, D, K, E, H sowie Folsäure. Während das Vitamin A für eine Bildung der Schleimhäute sehr wichtig ist, wird durch Vitamin C gesundes Zahnfleisch gefördert.
Für eine gute Zahn- und Knochenbildung ist das Vitamin D verantwortlich und bei Zahnfleischerkrankungen sollte keinesfalls auf Nahrungsmittel mit dem Vitamin E verzichtet werden. Mit Vitamin H ist man auf der sicheren Seite auch für die Schleimhäute und die Haut im Allgemeinen, etwas getan zu haben. Die Säureproduktion, welche durch Kariesbakterien angeregt wird, kann durch das Vitamin K wesentlich eingedämmt werden, Vitamin K ist aber ebenso für einen gesunden Knochenbau verantwortlich. Auch auf Nahrungsmittel, welche Folsäure enthalten, sollte nicht verzichtet werden da diese sich bei Zahnfleischerkrankungen positiv auswirkt. Doch ebenso spielen Kalzium und Fluorid eine wichtige Rolle, denn Kalzium wirkt sich positiv bei Zahnfleisch- sowie Kieferknochenschwund aus, während Fluorid zahnhärtend wirkt und somit den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Karies- und Säurebakterien macht.

Besonders große Beachtung bei der richtigen Ernährung sollte dabei der Vollkorn- und rohkostreichen Ernährungen geschenkt werden, denn diese verfügt nicht nur über reichhaltige Nährstoffe, sondern ist ebenso für eine vermehrte Speichelproduktion verantwortlich, wodurch Säure neutralisierende Nährstoffe, an die Zähne weitergegeben werden. Wichtigster Kalziumlieferant für gesunde Zähne sind Milchprodukte, wobei sich im Naturjoghurt zusätzlich noch Folsäure befindet.
Fisch ist gesund und ist der Hauptlieferant, wenn es um Fluor und Vitamin D geht.
Obst und Gemüse sollte wegen Vitamin A, C, K, E und der Folsäure Beachtung finden. Ebenso in Kräutern findet man diese Nährstoffe. Das Wachstum von schädlichen Bakterien kann durch Grünen- und schwarzen Tee gehemmt werden. Weizenkeime sind, wenn sie vollkörnig genossen werden, ein wertvoller Lieferant von Vitamin E, Phosphor und Folsäure.
Schenkt man einer gesunden Ernährung Beachtung, so wird sich lange an gesunden Zähnen erfreuen.

Schreibe einen Kommentar