Das richtige Frühstück für den Tag

28. Oktober 2011 | Von | Kategorie: Allgemein, Spezielles

Man sagt, das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages und das stimmt auch. Nach einer langen Nacht sind sämtliche Energiespeicher des Körpers leer und müssen deshalb aufgefüllt werden. Nun gibt es aber die Leute, die morgens einfach nichts herunter bekommen und sich weigern zu essen. Der Grund hierfür ist oft nicht etwa Appetitlosigkeit, sondern eher die morgendliche Hektik, welcher das Frühstück oft weichen muss. Schüler erachten es für wichtiger, sich hübsch zu machen, anstatt seinem Körper nötige Energie zuzuführen. Büroarbeiter haben schon beim Wecker Klingeln den Stress vor Augen und trinken lieber zehn Tassen Kaffee. Und Schwerarbeiter starten den Tag einfach gleich mit einem Bier. Da man alte Gewohnheiten nur schwer ablegen kann, könnte eine Hilfe sein, den Frühstückstisch schon am Abend zu decken und ein wenig früher aufzustehen, um die überschüssige Zeit zum Essen zu verwenden. Man füllt dann nämlich seine Energiespeicher wieder auf und startet zugleich harmonisch und voller Ruhe in den Tag.

Dabei sollte ein gesundes Frühstück aus vier Säulen bestehen: Getreideprodukte, wie Vollkornflocken und Vollkornbrot, Milchprodukte, Gemüse und Obst und Getränke. Auf diese Weise erhält der Körper alles, was er braucht. Eiweiß, Kohlenhydrate, Vitamine und Flüssigkeit. Süßes, wie Nutella, Honig oder Konfitüre sollten nach Möglichkeit nur in kleinen Mengen auf den Tisch kommen, noch besser wäre es aber, ganz auf sie zu verzichten. Wichtig für den Körper ist Kalcium, das in Käse und weiteren Milchprodukten enthalten ist.

Müsli zum Frühstück ist sehr beliebt. Eine Mischung aus Milch, Vollkorngetreideflocken, Nüssen und Obst weckt selbst den verschlafensten Büroarbeiter und lässt ihn doppeln so schnell über die Tastatur rasen. Alles, was zu einem vollwertigen, ausgewogenen und gesunden Frühstück gehört, ist in so einem Müsli enthalten. Hochwertige Kohlenhydrate in den Vollkornflocken und Milch als Kalcium-Spender, reichlich Vitamine, Mineralstoffe und andere lebenswichtige Fettsäuren in den Nüssen und noch mehr Vitamine im Obst.

Für alle, die kein Müsli mögen, man kann die wertvollen Bestandteile auch einzeln und nacheinander verzehren. Vollkornbrot, dazu Käse und ein Glas Milch. Wer es ausgefallen mag, kann Möhren und Radieschen oder Gurken klein schneiden. Das alles kann man ohne Probleme einpacken, sodass auch Schwerarbeiter oder Schüler ausreichend versorgt sind.

Als Brotaufstrich dient am besten Margarine oder Butter und zwar mit ungehärteten Fetten. Beim Belag beachten sollte man, dass Käse, wegen des Kalciumgehaltes, besser ist, als Wurst. Wer dennoch Süßes essen möchte, darf sich ruhig eine ganz kleine Menge Marmelade oder Nougatcreme gönnen, sofern es dazu ein Vollkornbrot gibt.

Eine andere Möglichkeit zu frühstücken, die viele auch nutzen, sind Smacks, Pops & Co. Ob das aber Sinn macht, ist eine andere Frage, denn jene enthalten zu viel Zucker, Eisen und künstliche Vitaminzusätze. Es gibt durchaus Ernährungswissenschaftler, die das für bedenklich halten. Zwar ist es noch nicht ganz geklärt, aber der Verdacht besteht, dass zu viel Eisen im Körper das Wachstum von Krankheitserregern begünstigt, was auch der Grund dafür ist, dass in Norwegen keine Lebensmittel eingeführt werden dürfen, die künstliches Eisen oder Vitamine beinhalten. Darum ist man gut damit beraten, besser die Finger davon zu lassen und stattdessen auf naturbelassene Cornflakes zurückzugreifen. Man gebe Milch, Obst und einen Löffel Haferflocken dazu und schon hat man ein gesundes Frühstück.

Die wohl besten Getränke für den Morgen sind Kakao, Milch, Kräutertee oder Fruchtsaft, den man nach Bedarf mit Mineralwasser verdünnen kann. Die gesündeste Variante Fruchtsaft zuzubereiten, ist der Entsafter. So ist der am Ende entstehende Saft nicht nur frisch und lecker, sondern enthält zudem unglaublich viele, wertvolle Vitamine, die einem durch den Tag helfen. Sind Sie eher der Kakaotrinker, tun Sie sich selbst einen Gefallen und benutzen Sie echtes Kakaopulver. Dadurch kann der Süßegrad individuell bestimmt werden. Instant-Kakao ist zwar schnell zubereitet und schmeckt, keine Frage, köstlich, doch darin verbirgt sich meist sehr viel Zucker.

Ein Tipp für Morgenmuffel: Abwechslung kann den Morgen zu einem schönen Erlebnis machen. Manchen reicht es schon, den Tisch zu dekorieren oder verschiedene Appetitanreger zu platzieren. Anderen könnte es helfen Morgensport zu treiben. Ein paar erfrischende Übungen vor einem gesunden, ausgewogenen Frühstück wirken Wunder. Für faule Schüler stellt es vielleicht einen besonderen Reiz dar, die Hausaufgaben erst am Tag der Abgabe am Frühstückstisch zu erledigen, gleichzeitig aber ein gesundes Müsli zu essen und danach in der Eile und Hoffnung den Bus zu erwischen einen Apfel einzustecken. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Schneiden Sie Gemüse und Obst klein und legen Sie es in einem schönen Muster auf einen Teller. Stecken Sie ein buntes Fähnchen in Ihr Müsli oder schneiden Sie aus Ihrem Brot oder Käse Muster aus.

Es bleibt zu sagen, solange Sie selbst damit zufrieden sind, können Sie machen was Sie möchten, ein gesundes Frühstück bleibt solange gesund, wie die Zutaten gesund sind.

Schreibe einen Kommentar