Akupunktur erleichtert das Abnehmen

16. März 2012 | Von | Kategorie: Allgemein, Spezielles

Übergewicht ist ein Thema, das viele Menschen beschäftigt. Es wird durch verschiedene Diäten versucht, die überflüssigen Pfunde loszuwerden. Meistens geben die Leute dann auf, weil es nichts oder wenig gebracht hat. Oder aber sie nehmen kurzfristig ab und die Pfunde sind wieder drauf, sobald die Diät beendet ist. Das ist der sogenannte JoJo-Effekt.

Nun kommen wir auf eine Methode zu sprechen, die das Abnehmen leichter macht:

Die Akupunktur

Sie ist eine bekannte chinesische Therapieform zur Heilung und Linderung von Schmerzen und Krankheiten. Es gibt im Körper zwölf Energielaufbahnen, die sogenannten Meridiane. Auf diesen fließt Energie (chinesisch: Qi), auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen. Durch Einstechen von kleinen Nadeln in die Akupunkturpunkte auf diesen Energielaufbahnen sollen Ungleichgewichte ausgeglichen werden.

Feststellung des Übergewichtigen-Typs vor der Behandlung

Voraussetzung zum Abnehmen mit Akupunktur ist zu wissen, welcher Typ man ist. Es wird hauptsächlich zwischen drei Typen von Übergewichtigen unterschieden:

Wabbeliger Typ“:

  • Menschen mit schlechtem Bindegewebe
  • Gefühl, man ist schwer und kraftlos
  • Herzklopfen bei geringer Anstrengung, kurzatmig
  • Werden beim Zunehmen weich und „wabbelig“
  • Leiden unter Wassereinlagerungen
  • Frieren leicht

Dieser Typ muss nicht einmal viel essen, um schon wieder einige Pfunde mehr auf die Waage zu bringen. Es muss nur ein kleiner Fehltritt passieren. Seine Zunge sieht meist blass aus und ist groß. Es befindet sich ein dünner weißlicher Belag auf ihr. Für das Abnehmen benötigt man Akupunkturpunkte zur Verminderung von Schleim und Nässe sowie Kräftigung der Milz, denn es wird in der chinesischen Medizin als „Nässe und Schleim blockieren die Milz“ bezeichnet.

Fleischiger Typ“:

  • Dick, Körper allerdings fest und fleischig
  • Große, voluminöse Typen
  • Isst viel
  • Schwitzen leicht
  • Haben oft trockenen Mund, wenig Speichel
  • Haben oft großen Hunger und Durst
  • Weiß woher seine Pfunde kommen
  • Zunge ist meist gerötet mit gelbem dünnen Belag

Bei diesem Typ wird sich je nach Patient auf das Kühlen der Magen- oder Bluthitze und Befeuchten konzentriert.

Wohlgenährter Typ“:

  • Kleiner, untersetzter Typ mit üppigem Körper und Bauch
  • Fester Körper
  • Hat großen Hunger
  • Fühlt sich nach dem Essen voll
  • Neigt zur Verstopfung
  • Alles fühlt sich gestaut an
  • Zunge meist dunkelrot, oft ohne Belag

Das Ziel der chinesischen Medizin ist hier die Förderung der Blutzirkulation und die Regulierung des Qi.

Mit Ohr-Akupunktur abnehmen

Die chinesischen Mediziner sind der Meinung, dass die vermehrte Nahrungsaufnahme mehrere Gründe haben kann:

  • Nervosität
  • Depressionen
  • Stress
  • Unausgeglichenheit
  • Müdigkeit

Da es für viele Übergewichtige schwer ist, weniger Nahrung und somit weniger Kalorien zu sich zu nehmen, kann mithilfe von Ohr-Akupunktur der Appetit vermindert und somit das Abnehmen erleichtert werden.

Bevor die Therapie beginnt wird an den Reflexzonen des Ohres diagnostiziert, wo die Schwachstellen des Körpers liegen. Dies ermöglicht dem Therapeuten eine Hilfestellung beim Abnehmen durch gezielte Akupunktur.

Behandlungsablauf

  • Dauernadeln werden vom Therapeuten in bestimmte Akupunkturpunkte gestochen
  • die Anzahl der Nadeln richtet sich nach den Ernährungstypen
  • die Nadeln werden mit einem Tape abgedeckt
  • sie verbleiben 7 bis 10 Tage im Ohr

Das Hungergefühl fängt an nachzulassen. Dabei spielt es selbstverständlich eine Rolle, wie man sich ernährt und wie viele Kalorien man zu sich nimmt. Durch Akupunktur lässt sich der Diätplan allerdings besser einhalten. Sobald sich ein Fortschritt zeigt, setzt das Sättigungsgefühl ein und das Abnehmen funktioniert wie von selbst.

Die Akupunktur ist zum Abnehmen für jeden geeignet, da es kaum Kontraindikatoren gibt.

Schreibe einen Kommentar