Ran an den Speck – drei beliebte Fitness-Shakes

Diäten gibt es viele, wer jedoch eine einfache und kostengünstige Möglichkeit sucht, kann mit selbst gemachten Diätshakes und etwas Sport großartige Resultat erzielen. Alles was man dafür braucht ist ein Pürierstab mit passendem Gefäß und ein paar Rezeptideen. Aktuelle Modelle werden unter http://www.stabmixer-test.org/puerierstab-test/ vorgestellt.

Eiweißshakes

Das richtige Maß an Eiweiß ist wichtig für eine Diät damit der Körper bei reduzierter Kalorienaufnahme nicht auf die Idee kommt, die eigenen Muskeln abzubauen. Diese Shakes sind lecker, fettarm und im Handumdrehen fertig:

  • 200 g Magerquark
  • 1 Banane
  • 200 ml fettarme Milch
  • 1 EL Honig

Alle Zutaten werden mit dem Stabmixer püriert und enthalten dann etwa 380 Kalorien, 33 g Eiweiß, 47,6 g Kohlehydrate und 3,8 g Fett.

  • 200 g Hüttenkäse (Fettreduziert)
  • 1 Paprika
  • 200 ml fettarme Milch
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Der Pürierstab kommt wie gehabt zum Einsatz und das Ergebnis hat etwa 339 Kalorien, 35,1 g Eiweiß, 16,7 g Kohlehydrate und 13,9 g Fett.

Fruchtige Shakes

Wer Obst den Vorzug gibt, kann spritzige und vitaminreiche Shakes mit folgenden Rezepten zaubern:

  • 200 g Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren oder Mischungen – zum Beispiel aus der Tiefkühltruhe im Supermarkt)
  • 50 g Haferflocken
  • 200 ml fettarme Milch
  • 1 El Honig

Im Sommer kann man die Beerenmischung aus der Tiefkühltruhe gefroren pürieren und erhält so eine erfrischende, kalorienarme Mahlzeit: 450 Kalorien, 15,3 g Eiweiß, 69,6 g Kohlehydrate und 8,5 g Fett.

  • 200 g Ananas (frisch)
  • 50 g Mango
  • 50 g Kiwi
  • 1 Banane
  • 1 EL Öl

244 Kalorien, 1,9 g Eiweiß, 34,7 g Kohlehydrate und 10,9 g Fett.

Gemüseshake

Wenn die Lust auf etwas deftiges vorhanden ist, kann man dem mit einem gesunden und leckeren Gemüseshake Einhalt gebieten:

  • 100 g Möhren
  • 100 ml Tomatensaft
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Paprika
  • 100 g fettarmer Kräuterquark
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Dieser Shake summiert sich auf 224 Kalorien, 5,5 g Eiweiß, 32,1 g Kohlehydrate und 2,8 g Fett.

Wofür braucht man Eiweiss in der Ernährung ?

Der Körper braucht Eiweiß und es ist unentbehrlich. Vor allem bei der Reparatur der Zellen und dem Gewebe ist dies sehr wichtig. Außerdem wird es beim Aufbau der Zellen benötigt. Jeder weiß, dass Eiweiß aus einzelnen Bausteinen besteht und auch aus Aminosäuren. Daraus entstehen wiederum rote Blutkörperchen und auch Hormone, außerdem Enzyme und Antikörper. Das Eiweiß ist also unverzichtbar für den Körper.

Viele Sportler nehmen außerdem auch eine Menge Eiweiß zu sich, dieses wird vor allem für den Muskelaufbau benötigt. Durch Eiweißshakes nehmen Sportler und auch Bodybuilder das Eiweiß und die Proteine zu sich um den Muskelaufbau zu beschleunigen. Die meisten Körperfunktionen werden von Eiweißen gesteuert. Auch die Knochen brauchen zur Stärkung regelmäßig Eiweiß, das gesamte Immunsystem wird davon gesteuert.

Was braucht man täglich an Eiweiss ?

Der Körper braucht pro Kilogramm 0,8 Gramm Proteine, also hat das Eiweiß eine wirklich enorme Bedeutung und ist sehr wichtig für eine gesunde Ernährung. Die meisten Menschen nehmen heute nicht mehr viele Proteine zu sich, früher war dies anders, dennoch nimmt wahrscheinlich jeder Mensch täglich genug Eiweiß zu sich. Männer nehmen täglich 81 Gramm und Frauen 60 Gramm Eiweiß zu sich. Ein Joghurt, Kartoffeln und Milch reichen aus um den täglichen Bedarf an Eiweiß zu decken. Etwas davon sollte also täglich zu sich genommen werden.

Schädigende Wirkungen wegen zu viel Eiweiß kennt man bis heute noch nicht, wahrscheinlich gibt es auch gar keine. Die ganzen Nahrungsergänzungsmittel müssen also nicht extra zu sich genommen werden. Außer Leistungssportler die einen Muskelaufbau hervorrufen möchten, diese können Nahrungsergänzungsmittel nehmen.

Welches Eiweiß das Beste ist, das kann so nicht gesagt werden. Ausgewogenheit ist einfach wichtig. Tierisches Eiweiß hat eine hohe biologische Wertigkeit und ist daher sehr gut. Wichtig für die Wertigkeit ist das Aminosäurenmuster. Das tierische Eiweiß wird sehr einfach vom Körper aufgenommen und somit kann es auch leicht vom Körper verdaut werden. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass nicht zu viel tierisches Eiweiß zu sich genommen wird, es kann durchaus auch für die Gewichtszunahme verantwortlich sein.

Pro Woche sind 300 bis 600 Gramm Fleisch völlig ausreichend um das tierische Eiweiß im Körper abzudecken. Vegetarier können auch Eiweiß einnehmen, anhand eines Erbseneintopfes Linsengemüse, Kartoffeln und Ei. So bekommen auch diese eine ausreichende Eiweißzufuhr. Auch Pasten aufs Brot sind von Vorteil.

Milch und Joghurt sollten zum täglichen Ernährungsplan gehören und sind besonders wichtig für den Körper. Darauf sollte auf gar keinen Fall verzichtet werden. Wenn darauf geachtet wird, dann geht es dem Körper und den Knochen gut.

 

Abnehmen durch die Vermeidung von Kohlenhydraten

Mit dieser Methode kann sehr schnell abgenommen werden, es muss nicht einmal zwingend Sport dazu getrieben werden. Diese Diät ist nicht kompliziert und es muss nicht auf hundert verschiedene Sachen geachtet werden, es reicht vollkommen auf die Lebensmittel zu verzichten die viele Kohlenhydrate beinhalten.

Es handelt sich hierbei um keine neue Diät, vor vielen tausend Jahren wurde sich auch ohne Kohlenhydrate ernährt. Die Diät ohne Kohlenhydrate wird immer populärer und es gibt sie in zwei verschiedenen Arten. Entweder es wirk komplett auf die Kohlenhydrate verzichtet oder es wird auf bestimmte Kohlenhydrate verzichtet. Es ist einfach abzunehmen und innerhalb weniger Tage purzeln die Pfunde.

Verzichten muss man bei dieser Form der Diät auf nichts, er werden einfach einige Dinge ersetzt. Wenn bis jetzt Reis, Brot, Nudeln, Kartoffeln gegessen wurden, werden jetzt Lebensmittel gesucht die einen perfekten Ersatz dazu bilden. Einige Lebensmittel sind: Magerquark, Fisch, Eier, Käse, Fleisch, Gurken, Gemüse, Obst und Eiweissshakes.

Der Körper nutzt die Kohlenhydrate als Energielieferant. Diese werden dann vom Körper verarbeitet, wir auf die Kohlenhydrate verzichtet, dann nimmt der Körper als Energielieferant das Körperfett und genau das muss reduziert werden. So funktioniert die Diät ohne Kohlenhydrate, eine sehr einfache und sehr effektive Methode. Mit dieser Methode können schon 5 Kilogramm pro Woche abgenommen werden. Es wird natürlich nicht nur Fett verloren, auch das im Körper angelagerte Wasser wird weniger. Es ist also sehr wichtig bei dieser Diät auch viel zu trinken. 10 Kilo pro Monat können so auf alle Fälle verloren werden.

Man kann sich so lange man möchte ohne Kohlenhydrate ernähren, Grenzen müssen sich hier nicht gesetzt werden. Es ist für den Körper absolut nicht schädlich. Es handelt sich hier auch nicht unbedingt um eine richtige Diät, es ist mehr eine Ernährungsform die dauerhaft angewandt werden kann.

Es muss nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichtet werden, wenn man dies nicht möchte. Eine Reduzierung kann auch schon richtig helfen. Wenn dann wieder Kohlenhydrate zu sich genommen werden, kann es schnell wieder zur Gewichtszunahme kommen. Es sollte also unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht wieder von heute auf morgen eine Menge Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Wird darauf geachtet, dann kann der Jojo-Effekt auch ausbleiben. Mit etwas Sport als Ausgleich kann die Gewichtszunahme auch ausbleiben und es können problemlos Kohlenhydrate zu sich genommen werden.

Es handelt sich also um eine Ernährungsform die auch dauerhaft angewandt werden kann, dem Körper schadet sie definitiv nicht.